Letzter Rheinauflohmarkt

Der letzte große Flohmarkt in der Bonner Rheinaue für dieses Jahr findet am Samstag, 18. Oktober, statt. Bei dem erwartbar schönen Wetter rechnen die Organisatoren mit bis zu 1.800 Anbietern.

Wie immer gelten für Verkäufer folgende Regeln: Als Anbieter zugelassen werden nur Amateure, die flohmarkttypische gebrauchte Artikel verkaufen wollen. Nicht erlaubt sind: neuwertige Industriewaren, Waffen aller Art, Nazi-Scheiß, Tiere und Kinder. Die Stände können am Freitag ab 16 Uhr aufgebaut werden. Vor Ort wird das Standgeld in Höhe von 6,50 Euro pro angefangenen Frontmeter im Laufe des Flohmarkttages zusammen mit einer Müllkaution in Höhe von 3 Euro pro Frontmeter kassiert. Kinder bis einschließlich 14 Jahren zahlen für einen Stand unter zwei Metern Länge nichts.

Bonns schönster Flohmarkt ist für uns Käufer am von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Danach ist Winterpause und es geht erst im April 2009 wieder los.

Kommentar (1)

  1. Pingback: Flohmarkt in der Rheinaue « der tag und ich

Kommentare sind geschlossen.