Kussmund retten? Am Arsch.

Als ich nach ’94 nach Bonn gezogen bin, hat mir die Stadt auf Anhieb gefallen. Der Rhein, die Politik, die Mentalität der Bonner, die Altstadt & die Südstadt, die Uni, die Kneipen usw. Nur ein Ding war von Anfang an grauenhaft: Der Kussmund, das Logo der Stadt.

Peinlich, nuttig, bescheuert – der erste, zweite und dritte Gedanke dazu. Seit 1971 verhunzt das Ding als offiziellen Werbesignet Bonns Plakate, Tassen, T-Shirts usw. Spätestens seit letzter Woche sollte das überstanden sein: Der Stadtrat hat die Markenidee der Düsseldorfer Agentur Gramm für Bonn beschlossen. Die Wortmarke ist aus Schillers „Ode an die Freude“, vertont im Schlusschor von Ludwig van Beethovens Neunter Sinfonie, entwickelt worden. Der Begriff „Freude“ wird in der Marke ins Englische und Französische übersetzt und mit dem Namen Bonn abgeschlossen. Die neue Dachmarke soll das bisherige Stadtlogo „Bonn: Die Stadt“ ersetzen.

„Die Hauptbotschaft ‚Freude‘ entspricht der Stimmung in der Stadt und der Mentalität ihrer Bürgerinnen und Bürger“, sagte Oberbürgermeisterin Dieckmann. Jep. Und vor allem soll sie den endgültigen Abschied vom bescheuerten Kussmund klarmachen.

So weit, so gut. Nur die IG Kussmund sieht das anders. Die wollen den Kussmund retten. Na denn: Viel Spaß & ohne mich. Pffft!

update: Eine Debatte zum Thema gibt es auch im Design Tagebuch.

Kommentare (20)

  1. DonDahlmann

    Mir als geborener Alt-Godesberger ist das ja eigentlich egal, aber diese neue Kampagne ist ja eher offenbar auch aus reiner Verzweiflung entstanden. Ein Claim ist normalerweise etwas, was a) in einem Satz zusammenfasst und b) überhaupt in einen ganzen Satz packt. Diese Dings da oben ist nichts. Und vermutlich für viel Geld und mit noch mehr Buzzwords in langen Meetings verkauft worden. Aber gut – ich bin eh seit Jahren dafür, dass Bad Godesberg sich wieder absetzt.

  2. Martin

    Als Neu-Bonner finde ich den Kussmund auch nicht so super. Das neue Dings ist aber auch nicht so dolle :-/

  3. Jan!

    Das neue Ding gefällt überhaupt nicht, wird Zeit das sich Beuel von Bonn wieder löst. Denn Beuel hat’s!

  4. Frederick

    Da hast Du aber das älteste Kussmund-Logo überhaupt ausgegraben. Bonn ist der Kussmund. Und wenn Du den nicht magst, dann mach doch nen Blog in Düsseldorf!

  5. Mark

    @Frederick: Geh doch nach drüben? Nicht sonderlich originell, gell? Schon in den 60ern nicht. Wer den Kussmund doof findet, wird abgeschoben… Vollschuß, Mann!

  6. Bloggeresk

    Bonn hat doch schon vor einigen Jahren ein Kussmund-freies Logo bekommen… was heisst Logo, einen simplen Schriftzug. Aber offensichtlich ist es jetzt endlich mal soweit, dass sich die Stadt um ein richtiges Logo bemüht.

    Ob der neue Vorschlag aber so gelungen ist, ich glaube nicht… aber die Bonner fragt ja wieder keiner.

  7. Götter-Funkemariechen

    Ich bin für den Kussmund. Das neue Jedöns ist für mich nix anderes, als nettes Beiwerk zu roten Lippen…basta. Und an „Götter-Funkemarichen“ hat auch leider keiner gedacht… *lol*

    Karneval mach ich mir ein Kussmund-Kostüm!!!! ;o))

  8. Melanie

    Wat en eschter rheinische Jeck seyn will, der bützt! Und brauch aal den annern quakes nit. Fot damit un rin innet jebütze!

  9. Urte

    @Jan: und das »Logo« von Beuel soll besser sein???

  10. Goldbärchen

    Marketing-Kurs für Anfänger:
    Das sehr erfolgreiche Bonner Gummibärchen-Unternehmen H. geht hin und wechselt aus Image-Gründen seinen seit Jahrzehnten beliebten Goldbären gegen eine neuartige japanische Manga-Figur aus.

    Aufgabe 1: Finden sie den Fehler.
    Aufgabe 2: Finden sie Parallelen zwischen diesem Text und der aktuellen Standortkampagne von Bonn.

    :o)

  11. Mark

    Coolnessfaktor? Mit Mangas erreicht man auch die Kids? 🙂

    Marketing-Kurs für Fortgeschrittene: Was tun, wenn eine Marke ihr Potential nicht abrufen kann, weil das Design so schlecht ist, dass es das Image runterzieht?

  12. dirsch

    Die „Freude.“ erdrückt“Bonn.“, steht auf http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/topthemen/07457/index.html#sbkommentarges. Und tatsächlich, schaut Euch das ganze mal als Favicon der bonn.de an. Schade drum.

  13. Mark

    Hihihi. Was nicht passt, wird …
    Sag mal, dirsch, hast du uns eigentlich bei den Deutsche Welle BOBs angemeldet?

  14. Johannes Müller

    Lieber Mark
    Du als alteingesessener 14 Jahre alter Bonner Bürger hast hier also deine Meinung Kund getan. In welcher kalten und lieblosen Umbebung bist du eigendlich Gross geworden.
    Ich finde die, zum liebevollen Kuss, geformten Lippen einer schönen Frau überhapt nicht peinlich oder bescheuert. Weder ordne ich Sie Prostituierten zu.
    Eher ist es für mich ein Liebevolles Zeichen der Zuneigung und lebenslust Bonns. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und dieser karger, kalter, langweiliger, hässlicher Vierklang assoziiert bei mir nicht wirklich Freude. Mehr noch, ich bezweifle das man Ihn schön aussprechen kann.
    Der Kussmund gehört einfach zu Bonn so wie das Bütze an Karneval! Und keine Bezahlte aus einer Anderen Stadt kann Bonn einen neuen Stempel aufdrücken.

  15. Mark

    Lieber Johannes,
    das sticht natürlich: Ausgerechnet D’dorfer entwerfen das neue Logo der Stadt. Wo wir doch alles wissen: Wer Alt“bier“ trinkt, frisst auch kleine Kinder. Insofern ist das neue Logo Teufelszeug. Hast mich überzeugt.

    Aber den Kussmund retten? Never.

  16. Jott

    Ich würde mal sagen:
    DEMONSTRIEREN ist angesagt!
    Was haltet ihr von…. hmm, mal überlegen…
    Ah!
    Donnerstags?
    Jeden Donnerstag?
    Bis diese furchtbare Beschluss Entwurf zurückgenommen wird?

    Habt ihr ja Erfahrung mit…
    🙂

  17. Lucia

    Haha, super Blog-Beitrag, genau das hab ich auch schon gedacht.
    Das neue Design wirkt allerdings auch etwas gezwungen und flach. Konnte mich zunächst nicht entscheiden, ob ich es mag oder nicht. Aber fest steht: Der Kussmund ist schlimmer!

  18. MarySue

    @Lucia
    Genau, der KUSSMUND. war SCHLIMMER und ERFOLGREICHER. als all der andere Schrott!!!!!

    BÜTZCHEN.UMARMUNG.KUSSMUND.BONN.

  19. Pingback: Einfache Haushaltsökonomie…

  20. Kussmund-Retter

    Wie im Wendeherbst 1989, geht der Bonner Kussmund nun in Leipzig auf die Straße…

    http://db.uni-leipzig.de/aktuell/index.php?pmnummer=2009021

Kommentare sind geschlossen.