Rheinisches Ocean Paradise

oceanparadise

Das wohl von außen optisch exotischste Chinarestaurant in Bonn ist das in der Nähe der Kennedybrücke ankernde Restaurantschiff »Zhang China Restaurant Ocean Paradise«. Auf zwei Decks finden hier bis zu 200 Personen Platz. Bei unseren bisherigen Besuchen war aber immer nur ein kleiner Bruchteil davon anwesend. Von den meisten Speisen wird der europäische Chinarestaurantgänger nicht überrascht. Wir haben uns heute zu einem »Menü des Drachen« hinreißen lassen. Das war gehobener Durchschnitt, qualitativ in Ordnung, aber mit einem Hang zum uniformen, frittierten, fettigen. Besser wäre wohl wie früher die Wahl eines Gerichts aus den Speisekarten-Rubriken Sa-Za-Gerichte (gewürzt mit einem speziellen chinesischen Gewürz, angeblich das Lieblingsgewürz von Paul Newmann), Tie Pan (Gerichte auf heißer Eisenplatte) oder Gourmet-Gerichte des Hauses (hier sind in jedem Fall die Namen der Gerichte authentischer). Ein Pluspunkt für Familien – weil Attraktion für den Nachwuchs – ist das Becken mit Fischen und Schildkröten auf dem unteren Deck. Bisher nicht testen konnten wir die abendlichen einstündigen Panoramafahrten am Wochenende bis zum Wasserwerk unterhalb der Oberkasseler Brücke und zurück. Das Schiff selber war übrigens die frühere Autofähre Königswinter II (Baujahr 1929), die 1988 vor der Verschrottung gerettet und zum Chinaschiff umgebaut wurde.

Zhang China Restaurant Ocean Paradise, Hans-Steger-Ufer 10, 53225 Bonn-Beuel, 0228 9763988, info@chinaschiff.de, Mo.-Fr. 11:30-15:00 und 17:30-23:00, Sa., So. und feiertags 11:30-23:00 h, Blick von oben

Kommentar (1)

  1. Berliner Kulturblog

    Danke für den Tipp! Komme in zwei Wochen nach Bonn – und jetzt weiss ich schon mal, wo ich nett was essen kann.

Kommentare sind geschlossen.