UPDATE – RhEINKULTUR GEWINNER gesucht!

Aus der Pressemitteilung vom 07.12.2010:

Mit Bedauern und großer Enttäuschung müssen wir bekanntgeben, dass die für den 18.12. geplante Benefizveranstaltung „Die große RhEINKULTUR RETTER Weihnachtsgala“ mit acht Bands auf zwei Bühnen nicht stattfinden wird. Nachdem auch nach vehementen Apellen und großem Support durch die Medien kein entsprechender Zuspruch seitens des Publikums festzustellen war, sahen die Gesellschafter der RhEINKULTUR sich gezwungen, die Veranstaltung abzusagen.

Die Veranstalter und alle, denen die RhEINKULTUR am Herzen liegt, geben aber immer noch nicht auf. Unter anderem soll nun ein Förderverein gegründet werden…

Kommentare (11)

  1. ellebil

    Die RhEINKULTUR muss gerettet werden, weil sie ein Grund war, weshalb ich nach Bonn gezogen bin. Die Rheinaue ist schön, die Musik ist super, die Künstler sind toll. Es ist meiner Meinung nach friedlicher als auf „kommerziellen“ Festivals und außerdem ist in Bonn musiktechnisch sonst eher tote Hose.

  2. Seb

    Ohne die RhEINKULTUR wäre Bonn kaum noch in den Open-Air Kalendern des Landes vertreten (nur noch wegen der Konzerte auf der Museumsmeile…), die Rheinaue wäre nicht mehr dieselbe, die Flaschensammler der Stadt müssten um ihre Existenz fürchten.
    Die RhEINKULTUR muss erhalten bleiben, denn welche Stadt schmückt sich nicht gerne mit dem größten „umsonst und draussen“ Festival?
    Außerdem kommen mich meine Freunde aus der Heimat wegen der RhEINKULTUR immerhin wenigstens EINMAL im Jahr besuchen…

  3. M!ch@el St*ff

    Die RhEINKULTUR gehört einfach zu Bonn. Es ist das größte Umsonst- und Draußen-Festival weit und breit. Die Bonner Rheinaue ist der perfekte Ort dafür und RhEINKULTUR ist eine der Must-See-Veranstaltungen da. Die Künstler geben ihr Bestes, die Stimmung ist bombig und man entdeckt immer wieder neue interessante Acts. RhEINKULTUR gehört gerettet. Heldenhaft. Von allen zusammen, um genau zu sein.

  4. Mark

    Tschuldigt, Leute: Leider ist die Weihnachtsgala abgesagt worden. „Allein vom Publikum kam kein Zuspruch. Da auch eine Benefizveranstaltung immer noch mit einem wirtschaftlichen Risiko verbunden ist, dass die RhEINKULTUR aufgrund der derzeitigen Lage unmöglich tragen kann, war dieser finale Schritt leider unausweichlich und spricht eine klare Sprache bzgl. der traurigen Vorverkaufsergebnisse.“ http://rheinkultur-festival.de/home.html

    Schätze, dementsprechend fällt auch die Verlosung ins Wasser…

  5. Jott (Beitrag Autor)

    Ja… Ein Jammer!

  6. Jott (Beitrag Autor)

    Aber vielleicht finden wir ja eine andere Möglichkeit, die RhEINKULTUR irgendwie zu unterstützen… Denn die Verantwortlichen haben noch nicht aufgegeben…

  7. ds9

    Ich will ja keinen Enttäuschen aber die Retter-Weihnachtsgala wurde leider abgesagt.

    Sehr schade nun muß ich mir was anderes für denn 18 über legen.

  8. Torsten Ulke

    Ach – und jetzt soll ein Förderverin gegründet werden? Dumm nur, dass die Rheinkultur einst selbst das Kind eines Fördervereins war der diese veranstaltete, bis die Macher den Verein vor die Wand gefahren, flugs eine GmbH gegründet, kommerziell geworden und pleite gegangen sind. Leidtragende waren dazumal die Bonner Musiker. Denn der Verein Bonner Rockmusiker betrieb mehrere Proberäume und die Rheinkultur war das Baby. Und jetzt kommt die grosse Rettungsaktion. pfffff

  9. Tobias Zahn

    Auch mir liegt die RHEINKULTUR sehr am Herzen. Deswegen möchte ich alles dafür tun, damit diese auch 2011 weiter stattfinden kann. Daher habe ich mich für das Projekt http://www.rheinkultur-retten.de entschieden – durch Beachten der Sponsoren könnt ihr die Rheinkultur retten und selbst coole Preise abstauben, wie z.B. ein Rheinkultur-Button-Set oder aber auch ein Retter-T-Shirt 😉
    Ich hoffe, dass die Seite erfolgreich wird, um später auch Förderverein-Mitgleidschaften, GreenCards und exclusive Gewinne zu verlosen. Schaut doch mal vorbei!

  10. M!ch@el St*ff

    Es gibt nun doch noch ein Retter-Konzert am 18. Dezember im BLA…

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=825420

  11. Mark

    @Tobias Zahn: Da trett ich lieber gleich dem Förderverin bei. http://www.rheinkultur.com/foerderverein.html

Kommentare sind geschlossen.