Versuchskaninchen

Wenn man mit einem Bus der Stadtwerke unterwegs ist, wissen die Mitarbeiter in der Verkehrsleitstelle ganz genau wo man ist: Die Busse sind mit satellitengesteuerter Technik ausgerüstet. Anders als bei den Bahnen, wird aber bei den Bussen die Verspätungs-Information automatisch an die Anzeigetafel übertragen. Und da man natürlich erst mal jemanden zum Testen braucht, muss Beuel wieder herhalten: Die Haltestellen am Beueler Bahnhof wissen als erste und bisher einzige, wann die Busse tatsächlich abfahren. Andere Haltestellen werden sukzessive mit der satellitengesteuerten Fahrgastinformation nachgerüstet.

Desweiteren planen die Stadtwerke eine App, die einem die nächste Haltestelle und die nächsten Abfahrtzeiten verrät, Handyticket-Erwerb inklusive. Und auch auf Facebook soll sich im nächsten Jahr etwas tun: Aktuelle Nachrichten über Störungen im Bus- und Bahnnetz. SWB-Chef Reining dazu: »Wir müssen unsere Kunden dort anprechen, wo sie sich aufhalten.« Und ich dachte, die sitzen in den Bussen und Bahnen fest oder warten an der Haltestelle….

Kommentar (1)

  1. zosel

    Auf dem iPhone heisst die App „Abfahrt“

    und die funktioniert DE-Weit, sagt mir wo die nächste Haltestelle ist, was da Abfährt, wohin und wann. Das klappt sogar in Bonn 😉

Kommentare sind geschlossen.