»Tannenbusch is‘ ’ne tolle Sache«

Das habe ich zumindest letzte Woche bei einer sehr schönen Führung durch die Botanischen Gärten gelernt: denn in Tannenbusch gibt es eine der wenigen Binnendünen in Deutschland; und das schon seit fast 11.000 Jahren. Seit 2001 kümmert sich die Biologische Station Bonn um diese Düne in Tannenbusch, in Poppelsdorf haben die Botaniker eine nachgebaut und somit zwei besonders gefährdete Pflanzenarten gesichert.

Ansonsten weiß ich jetzt, weshalb manche Käfer lila total blöd finden, warum die Blumen in Schlossnähe den Winter überleben, was das besondere an dem Ginkgobaum ist und wieso der Gebäudeteil zur Meckenheimer Allee hin so flach ist.

Sonn- und Feiertagsführungen:

  • jeweils um 15.00 Uhr
  • Treffpunkt: Direkt hinter dem Eingang zum Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss (Meckenheimer Allee)
  • 3 Euro für Erwachsene (zuzüglich Eintritt)
  • 2 Euro für Kinder ab 6 Jahren (für Kinder ab 13 Jahren zuzüglich ermäßigtem Eintritt)
  • Freundkreismitglieder frei
  • Keine Anmeldung erforderlich

Themführungen, zweimal im Monat:

  • Beginn jeweils um 18.15 Uhr
  • Treffpunkt: Immer vor dem Eingang zum Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss (Meckenheimer Allee)
  • 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder ab sechs Jahren
  • Freundeskreismitglieder frei
  • Keine Anmeldung erforderlich

Kommentar (1)

  1. Jott

    Der botanische Garten ist (trotz Reuterstraße um die Ecke) bei schönem Wetter einfach eine der schönsten Ruhezonen in Bonn. Und wenn ich Mal wieder in die Tropen will und gerade kein Geld zur Hand habe, tuts das Tropenhaus auch…

Kommentare sind geschlossen.