Schlagwort Archiv: 2009

DFZS 9: Wen wählen?

Die zentrale Frage zum Sonntag lautet heute natürlich:

Welchen Direktkandidaten wollen wir Bonner nach Berlin schicken?

Im Rennen sind:

update: Das vorläufige Ergebnis nach 230 von 230 Schnellmeldungen aus den Wahlbezirken:

btwbonn

Über 217.000 Bonnerinnen und Bonner konnten am Sonntag, 27. September, den 17. Deutschen Bundestag wählen. Die Wahlbeteiligung lag bei 76,44 Prozent. Das vorläufige amtliche Endergebnis für Bonn lautet:

ERSTSTIMMEN

* Ulrich Kelber (SPD): 33,35 Prozent
* Dr. Stephan Eisel (CDU): 31,19 Prozent
* Dr. Guido Westerwelle (FDP): 19,08 Prozent
* Katja Dörner (GRÜNE): 10,17 Prozent
* Paul Georg Schäfer (DIE LINKE): 5,06 Prozent

ZWEITSTIMMEN

* SPD: 22,53 Prozent
* CDU: 31,13 Prozent
* FDP: 18,97 Prozent
* GRÜNE: 16,02 Prozent
* DIE LINKE: 7,01 Prozent

Einzelergebnisse aus den Bonner Wahlbezirken und den vier Stadtbezirken: http://wahlen.bonn.de/wahlen/bw2009/05314000/

Nachgetragen: Kommunalwahlergebnisse

Da ich 1.500 km entfernt von Bonn nur kurz über den WDR den Ausgang der Kommunalwahl vom 30.8. mitbekommen hab, musste ich mir das jetzt noch einmal genauer anschauen. Wem es ähnlich ergangen ist, hier das Ergebnis:

Jürgen Nimptsch wird am 29. Oktober als neuer Oberbürgermeister von Bonn vereidigt. Er erhielt 40,91 % der Stimmen. Die Wahlbeteiligung bei der Wahl des Rates lag bei 56,02 Prozent. Amtlich besiegelt, die Sitzverteilung für den Bonner Stadtrat, der dann 80 Sitze haben wird:
CDU: 32,92 Prozent; 27 Sitze
SPD: 23,82 Prozent; 19 Sitze
GRÜNE: 18,61 Prozent; 15 Sitze
FDP: 12,96 Prozent; 10 Sitze
BBB: 3,61 Prozent; 3 Sitze
Die Linke: 3,78 Prozent; 3 Sitze
BFF: 2,11 Prozent; 2 Sitze
Pro NRW: 1,58 Prozent; 1 Sitz
UWG: 0,51 Prozent:

Sehr interessant ist die Stimmverteilung in den einzelnen Wahlbezirken. In Röttgen gab es z.B. 67% für die FDP, Endenich II und Innere Nordstadt sind grüne Hochburgen, während Tannenbusch und Dransdorf die relativ wenigen roten Flecken abgeben; HeiderhofVillenviertel, Godesberg Mitte u.a. sind fest in CDU-Hand…

Zu den Flöten von ProDings sach ich wie gehabt nicht mehr viel. Die schreien die ganze Zeit nach Aufmerksamkeit – auch hier in den Blogkommentaren – und haben trotz aggressiver Antihaltung (Hey: die sind gar nicht pro, sondern vor allem contra! Aus der Rubrik: bnlog.de deckt auf…) und m.E. peinlichen Wahlkampfgetöses nur bescheidene 1,58% erhalten.

Integrationspreis

Ab 2009 verleiht der Integrationsrat der Stadt einen Integrationspreis. Damit soll das Engagement von Bürgern, Vereinen und Organisationen im Bereich Integration gewürdigt werden. Vorschläge für Preisträger nimmt die Geschäftsstelle des Integrationsrates bis 31. Januar entgegen. Am Tag der interkulturellen Begegnung 2009 wird der vom Integrationsrat der Bundesstadt Bonn ausgelobte Integrationspreis verliehen.

Ausführliche Informationen auf der Seite der Stadt Bonn.